Direkt zum Inhalt springen

Global T 2018

INTERNATIONAL WIRTSCHAFTEN – WACHSTUMSCHANCEN ERKENNEN UND UMSETZEN

Impulse und Fachwissen, Erfahrungsaustausch und Einzelgespräche: Das alles bot Global T, ein Anlass für KMU, die internationale Absatzmärkte erschliessen wollen. Rund 50 Führungspersonen aus der ganzen Ostschweiz profitierten von der Netzwerkveranstaltung am 23. Februar im UBS-Ausbildungszentrum Wolfsberg in Ermatingen.

Zum Auftakt vermittelte Professor Rico J. Baldegger, Direktor der Hochschule fürWirtschaft Freiburg, seine Erkenntnisse aus einer branchenübergreifenden Befragung bei international tätigen Schweizer KMU.
Eine grosse Mehrheit setze auf ein stufenweises Vorgehen. Diese KMU beträten Auslandsmärkte nur schrittweise, sammelten auf diesem Weg aber laufend wertvolle Erfahrungen für den jeweils nächsten Markt. Ganz anders verhielten sich die «born globals». Sie strebten quasi ab ihrem Gründungszeitpunkt globale Aktivitäten an, wobei die Unternehmer mit ihren Teams aktiv eine globale Vision verfolgten und auf mehreren Kontinenten aggressiv vorgingen.
Für den erfolgreichen Markteintritt sei aber nicht die Grösse des Unternehmens entscheidend, sondern vielmehr der Unternehmer selbst. Er stehe im Zentrum und entwickle neue Geschäftsgelegenheiten. Dabei könne nur von Vorteil sein, wenn der Unternehmer das gerne tue und mit Land und Leuten gut vertraut, ja sogar verbunden sei, skizzierte Baldegger. ...weiterlesen