Direkt zum Inhalt springen

Global T 2019

INTERNATIONAL WIRTSCHAFTEN – ZWISCHEN FREIHANDEL UND PROTEKTIONISMUS

Die Globalisierung der Wirtschaft schreitet unentwegt voran, und neue Geschäftsmöglichkeiten entstehen. Gleichzeitig nehmen protektionistische Massnahmen weltweit zu, und Schweizer Unternehmen sehen sich vermehrt mit Handelshemmnissen konfrontiert.

Im Spannungsfeld zwischen Globalisierung und Protektionismus bilden Freihandelsabkommen ein wichtiges Instrument zur Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit. Was macht die Schweiz? Welche Herausforderungen erwarten international aktive Firmen? Wo in der Welt entstehen neue Opportunitäten oder Hemmnisse?

Impulsreferat
Sicherung Marktzugang – Herausforderung zwischen Globalisierungskritik und Protektionismus
Botschafter Markus Schlagenhof, Delegierter des Bundesrates für Handelsverträge, Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Workshops und individuelle Länderberatungen
Ausgewiesene Experten stehen Ihnen in Workshops und individuellen Gesprächen mit ihrem Fachwissen zur Verfügung.

Tauschen Sie sich mit Fachleuten und Praktikern zu aktuellen Themen der Internationalisierung aus. Reservieren Sie sich das Zeitfenster schon heute!

Weitere Informationen folgen Anfang Dezember 2018.